Filou, verstorben am 12.11.2016

Filou ist nach schwerer Krankheit leider von uns gegangen. In den Vogesen geboren, in den Vogesen gestorben.

Mach es gut.

__________________________________________________________________

männlich, geboren 2008

Filou kam im August 2016 zu uns. Was wir nicht wussten, dass er zu diesem Zeitpunkt bereits schwer krank war. Er sah augenscheinlich gesund aus, aber wir merkten schnell, dass etwas nicht stimmt. Seine Größe und sein Gewicht war kein gesundes Muskelfleisch sondern wabbeliges Fettgewebe. Seine Hinterbeine waren x-förmig und schwach, denn er konnte nicht die Treppe herunterlaufen. Wir mußten ihn immer tragen.

Wann was begann und ob der Umzugsstress alles zum Ausbruch gebracht hat, wissen wir nicht. Es ist anhand der Laborwerte nicht nur der Diabetes, der ist nur eine Folgekrankheit. Die Ursache liegt in der Leber. Wie lange er schon eine Lebererkrankung hat, kann man jetzt nicht mehr sagen. Es kam noch ein Humpeln und eine offene Wunde an der Pfote dazu und da war es schon eine Gangrän/Nekrose. Der Fuß wurde schwarz. Es hätte eine Amputation erfolgen müssen. Dann ging alles innerhalb weniger Tage sehr schnell. Die Nekrose war nicht nur am Fuß sondern auch in seinem Inneren, denn die Zunge war auch schon schwarz und zuletzt konnte er nichts mehr fressen, wurde nur über eine Infusion zwangsernährt. Alle Versuche ihm zu helfen kamen leider zu spät. Filou hat es nicht geschafft.

Für Filou war es, wenn leider auch nur kurz, noch einmal eine wunderbare Zeit bei uns. Er war noch einmal draußen und konnte die Natur genießen. Er hatte mit Neuzugang Hund Pierrot einen guten Freund gefunden und das hat ihm große Freude gemacht. Er wurde auf einem Bauernhof hier in der Nähe in Arrentès, La Nolle geboren und kam jetzt wieder aus Deutschland zurück zu uns.

In den Vogesen geboren, in den Vogesen gestorben.

 

Filou mit seinem neuen Freund Pierrot: