April 2014

 
 
Harald Hoos ist innerhalb kürzester Zeit zweimal nach Bukarest geflogen und hat insgesamt sieben Tiere mitgebracht. Betrachten Sie die prachtvollen Hunde hier: http://www.pro-iure-animalis.de/index.php?option=com_content&task=view&id=1668&Itemid=109
 
Wir sind es gewohnt, dass die christlichen Kirchen, insbesondere die katholische Kirche, unsere Mitgeschöpfe, die Tiere, weitgehend aus ihrem Denken und Handeln verbannt hat. Umso erfreulicher ist die Aktion von Pfarrer Seidel und von AKUT (Aktion Kirche und Tiere) "Kein Segen für Tierleid". AKUT appelliert an die Kirchenmitglieder, zu Ostern mit wieder erwachter Hoffnung ein fleischloses Festmahl zu genießen. Lesen Sie diese beispielhafte Ermahnung und Erinnerung hier: http://www.pro-iure-animalis.de/index.php?option=com_content&task=view&id=1665&Itemid=109
 
Auch in diesem Rundmail wieder ein Hinweis auf die sittliche und moralische Verrohung einzelner Mitglieder der Jagdfraktion. Zu einem der widerlichsten Vorgänge in letzter Zeit haben wir eine Pressemeldung verfasst und Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft gestellt: http://www.pro-iure-animalis.de/index.php?option=com_content&task=view&id=1666&Itemid=110
 
Für die Ostertage haben wir zur Abwechslung ein Literatursortiment bekannter und weniger bekannter Schriftsteller für Sie zusammengestellt, das den Umgang des Menschen mit der Tierwelt in vielen Facetten beschreibt. Wir wünschen Ihnen die Muße, in diesen einmaligen Schriften zu lesen und gedanklich zu verweilen. Die Texte von Leo Tolstoi, Emile Verhaeren, Alfred Polgar  und den „Brief einer veganen Mutter an ihre Tochter“ finden Sie hier: http://www.pro-iure-animalis.de/index.php?option=com_content&task=blogcategory&id=43&Itemid=76
 
Ein sehr nachdenklicher Brief des großen Erich Kästner an sich selbst (http://das-blaettchen.de/2008/04/brief-an-mich-selbst-6620.html) sollten Sie sich nicht entgehen lassen, erklärt sich doch aus diesem Text in einmaliger Weise, warum wir die Menschen – und wir sprechen hier für den Tierschutz – so schwer erreichen.
 
Zum Schluss noch ein Hinweis auf ein sehr gutes Kinderbuch von Katja Schwede "Chicks Wildnis-Abenteuer", das als Geschenk für eigene und fremde  Kinder bestens geeignet ist: http://www.pro-iure-animalis.de/index.php?option=com_content&task=view&id=1664&Itemid=109
 
Übrigens finden Sie immer auf unserer Frontseite (http://www.pro-iure-animalis.de/index.php?option=com_frontpage&Itemid=1) im regelmäßigen Wechsel das "Zitat zum Wochenende" mit Gedanken jenseits des Mainstreams.
 
In diesem Sinne wünschen wir Ihnen entspannte und erholsame Ostertage.
 
Herzliche Grüße
für pro iure animalis
 
Dr. Gunter Bleibohm und Harald Hoos
 
 
Weitere Infos unter:
www.pro-iure-animalis.de

 
V.i.S.d.P.:
Bornergasse 45  |  76829 Landau  |  06341-899040  |  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Kontakt:
Dr. Gunter Bleibohm
  |  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Harald Hoos  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.